"Abenteuer Neiße – touristische Erschließung des deutsch-polnischen Grenzgebiets" - 2. ETAPPE

 

Beschreibung und Umfang des Projektes
 

Landkreis Görlitz


Bau von 15 Ein- und Ausstiegstellen für Kanufahrer in Form von Stegen bzw. Treppen in 8 Standorten entlang der Lausitzer Neiße (Zentendorf – Stojanów, Elektrownia Niederneundorf, Rothenburg Wehr, Brehmenwek – Elektrownia, Bucze – Klein Priebus, Pechern - Przysieka, Bad Muskau – Park, Köbeln – Leknica), sowie Bechilderung von 10 Standorten.
An allen o.g. Standorten und zusätzlich auf den Standorten Marienthal und Zgorzelec – Eisenbahnbrücke – Obermühle werden insgesamt 50 Informationsschilder und/oder –tafeln gestellt.

Landkreis ¯ary


Bau der Infrastruktur für Kanufahrer auf dem Gebiet des Landkreises ¯ary an Standorten: Sobolice–Lodenau, Kraftwerk Sobolice, Kraftwerk Bukówka, Przewóz, £êknica, Siedlec, Zasieki, Wehr in Forst, Janiszowice.
Auf allen o.g. Standorten ist informations-technische Infrastruktur geplant:
Stege (Ein- und Ausstiegstellen) – 10 Stück
Wasserwegbeschilderung – 10 Stück
Außerdem:
Interaktiver Infostand in £êknica, ¯ary und Lubsko – 3 Stück
Geologische Minimuseum in £êknica – 1 Stück

Gemeinde Zgorzelec


a) Bau der Wander- und Radwegen mit einem Bildungs- und Erholungscharakter
Strecke vom Zgorzelec bis Jêdrzychowice entlang der Neiße - 2 km
Stecke von “Centrum” in der Nähe von Rêczyn bis Spytkowice - 2 km
Insgesamt 4 km

b) Bau des Radweges
Radweg von Wojewodschaftstraße 352 bis Talsperre am Witka-See – 1km
Insgesamt 5 km

c) Markierung und Beschildeung der neuen didaktischen Wegen in der Nähe von Bia³ogóra und auf dem Wander- und Radweg bei der Neiße (£êgi Odrzañskie)
Insgesamt 20 km

d) Markierung und Beschilderung der neuen Strecken für Nordic Walking in der Nähe von Bia³ogóra, Grondowskie Hügel und Stallag VIII
Insgesamt 50 km

e) Markierung der neuen Reitwege in der Gemeinde
Insegsamt 50 km

Auf allen o.g. Wegen und Strecken ist ebenfalls eine Tschnische- und Erholungsinfrastruktur geplant:
- ein Wander- und Radsteg auf dem Jêdrzychowicki Bach – 1 Stück,
- Rastplätze (Bank, Mülleimer, eventuell ein Parkplatz für 2 Fahrräder) – 10 Stück,
- Rastplätze (Bank und Tisch, Mülleimer, eventuell ein Parkplatz für 6 Fahrräder) – 10 Stück,
- überdachte Sitzmöglichkeit mit Tisch und Bank, Mülleimer, Parkplatz für 6-8 Fahrräder, Bodenbefästigung mit Kies) – 5 Stück,

und Informationsinfrastruktur:
- große Infotafel – 4 Stück,
- kleine Infotafel – 7 Stück,
- Obiekttafel – 21 Stück.

Gemeinde Pieñsk


Bau von 3 Ein – und Ausstiegstellen entlang der Lausitzer Neiße an folgenden Standorten:
a) bei Wasserkraftwerk, Zgorzelecka Straße,
b) bei Füßgengerbrücke Pieñsk(PL)/Deschka(D),
c) Toporów (gegenüber von Rothenburg)

Auf den ausgewiesenen Ein- und Ausstiegstellen wird außerdem gebaut:
- Steg für Kajak- und Schlauchbootfahrer,
- Treppen für Ein- und Ausstiegstellen,
- Rastplatz (Bank, Tisch, Mülleimer, Fahrradständer für 2 Fahrräder)
- kleine touristische Tafel mit Überdachung
- Beschilderung der Zufahrt und des Wasserwanderweges.

Kulturinsel Einsiedel e.V.


a) Bau eines mobilen Steges auf 2 Schwimmpontons. Der Steg wird aus Holz gebaut. Die landseitige Verbindung erfolgt über Zugangsstege, einem kurzen von deutscher Seite und einem langen, klappbaren von polnischer. Die Pontons sind mit einem Steg verbunden der in der Bauhöhe so konstruiert ist, dass er die Bootsverkehr-Durchfahrt zulässt.
b) Bau einer Ein- uns Ausstiegstelle am Standort Zentendorf.

Stadt Zgorzelec


Bau von Ein- und Ausstiegstellen auf dem Standort Zgorzelec – Eisenbahnbrücke mit Informations- und Erholungsinfrastruktur (2 Bänke, 2 Mülleimer, 10 Schilder und Informationstafel).